Freitag, 12. November 2010

go back to your beat!

Ich vermiss Festivals. Der Herbst ist nichts mehr für mich, ich bin jetzt ein Kind des Sommers und der fremden Länder- hier hält mich nichts, holt mich weg! Schleppt mich in ein Sommerland, ich will ein Festival mit den tollen Menschen. Ich möchte vor Staub kaum noch atmen können, Küsse für 20 cent verkaufen und das süße Mädchen das wir beim Dendemannkonzert kennen gelernt haben, dass uns einfach ihren Wein angeboten hat. Ich möchte von fremden Kerlen zum Döner eingeladen werden, ich möchte 'Komm mit zu meinem Zelt, ich geb dirn Bier aus!', ich möchte Bier beim Sonnenuntergang vorm fremden Zelt bevor man gemeinsam zur nächsten coolen Band hetzt. Und ich möchte die Fröhlichkeit, und wenn es schon Traurigkeit gibt, dann möchte ich wieder dass meine extrem coolen Freunde die Traurigmacher anschnauzen und für einen Moment trotzdem glücklich sein, einfach weil sie da und toll sind. Ich möchte im Wald pinkeln gehen, weil die Dixis eklig und die anständigen Toiletten zu weit weg sind. Zu dritt im Zelt schlafen und geschlagen werden - trotzdem glücklich sein, weil man ja nicht alleine ist und die Menschen viel zu gut sind. Ich mag mitten in der Nacht alleine vom Festivalgelände zum Zelt rennen und sich tausend mal verlaufen. 

Im Winter ist alles so erstarrt. Als müsste sich das Leben an die Umgebung anpassen, als würde sich die Kälte auch über die Lebenslust und die Aktivitäten legen. Vor allem die Kreativität scheint einzufrieren. 

Ich möchte mit meiner Lomo endlich Sommerbilder einfangen, und ich zähl die Tage, insgeheim. 

Ansonsten bin ich glücklich.

Kommentare:

  1. traurigmacher anschnauzen ist meine leidenschaft! und hab ich dich geschlagen? Ich freue mich auf den Sommer und auf tolle Lomobilder!

    AntwortenLöschen